Kurzbiografie

 

 

Beruflicher Werdegang

Hier sehen Sie eine Übersicht über meinen universitären Werdegang:

Seit 2016    Mitarbeiterin im Bereich Methoden der empirischen Sozialforschung, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Institut für Soziologie, Universität Marburg

2016    Abgabe der Habilitationsschrift „Das Inverted Classroom Model – eine qualitative Studie zu einem neuen Lehrkonzept“

2012    Promotionspreis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

2010-2016      Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Methoden und Statistik, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Institut für Soziologie, Universität Frankfurt

2010    Promotion zum Dr. phil. an dem Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung, Universität Würzburg (Note: summa cum laude)

2008- 2009     Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin bei GESIS-ZUMA, im Bereich Bildungsforschung bei Prof. Dr. Mohler

2008- 2009     Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei GESIS-ZUMA im „Data Collection Project for the European Lifelong Indicators“ der Bertelsmann-Stiftung

2008-2008      Lehrauftrag an der SRH Hochschule Heidelberg

2003- 2007     Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Netzwerkbeauftragte und Leiterin der EDV Station des Instituts, Institut für Soziologie, Universität Heidelberg

2002- 2003     Nebenberufliche wissenschaftliche Mitarbeiterin des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbundes Bayern

2002- 2003     Lehraufträge, Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung, Universität Würzburg

 

Kurzfassung: Geboren in Würzburg, Studium der Soziologie, Philosophie und Geschichte; Stationen als Wissenschaftlerin: Würzburg, Heidelberg, Mannheim, Frankfurt, Marburg….

…..“Les progrès sociaux et changements de période s’opèrent en raison du progrès des femmes vers la liberté, et les décadences d’ordre social s’opèrent en raison du décroissement de la liberté des femmes.“….!!

Weitere Information: http://www.fb03.uni-frankfurt.de/46635157/abreitenbach